{{currentPageData.Title}}

Im westaustralischen Outback spürt man bis heute die Atmosphäre des Goldrauschs

Der Geist der Pionierzeit und des großen Goldrauschs ist bis heute in Kalgoorlie spürbar. Außerdem ist Australiens größte Outback-Stadt Heimat der "Super Pit", der größten offenen Tagebaumine der Welt.

Die großartigen Gebäude im Gründerzeitstil und die lebendigen Pubs und Restaurants stehen im starken Kontrast zu den um die Stadt liegenden Goldfeldern. Bei einer Fahrt durch die Region können Sie unheimliche Geisterstädte aus der Zeit des Goldrauschs, weite Ebenen voll Wildblumen und die berühmten Skulpturen von Antony Gormley besichtigen.

GOLD AUS KALGOORLIE

Ihr Outback-Abenteuer beginnt in Mundaring bei Perth, von wo aus Sie über den Golden Pipeline Heritage Trail fahren, der dem Verlauf der ursprünglichen Wasserleitung folgt, die um 1900 gebaut wurde, um die Goldfelder mit frischem Wasser zu versorgen.

Bei Ankunft in Kalgoorlie werden Ihnen einige Dinge auffallen, die seit dem 19. Jahrhundert unverändert geblieben sind. Majestätische Kolonialarchitektur säumt die Hauptstraße, leicht bekleidete Bardamen (Skimpies) servieren in historischen Pubs Drinks und die gigantische "Super Pit" (400 Meter tief, 3,5 Kilometer lang und 1,5 Kilometer breit) baut das Edelmetall genau auf der Quadratmeile ab, deren Boden als der goldhaltigste der Welt gilt.

Setzen Sie einen Helm auf und nehmen Sie an einer Tour durch die gigantische Maschinerie einer modernen Minengesellschaft teil. Versuchen Sie sich selbst beim Goldschöpfen. Besuchen Sie die Original Wellblechhütten, in der das Wettspiel „Two-up“ gespielt wird. Oder spielen Sie ein Loch auf dem längsten Golfplatz der Welt, dem Nullarbor Links Golf Course, der über 1.365 Kilometer durch die Nullarbor-Ebene von Kalgoorlie nach Ceduna führt.

GEISTERSTÄDTE UND BOOMTOWNS DER GOLDRAUSCHZEIT

Verlassen Sie Kalgoorlie und begeben Sie sich auf den Golden Quest Discovery Trail. Diese Tour für Selbstfahrer, die die Geschichte der Goldfelder erzählt, führt Sie nach Coolgardie, Menzies, Leonora, Laverton, Gwalia und in andere, seit langem verlassene Siedlungen aus der Zeit des Goldrauschs. Halten Sie nach Kängurus, Emus und Keilschwanzadlern am Wegesrand Ausschau.

INSIDE AUSTRALIA: SKULPTUREN VON ANTONY GORMLEY

Etwas nördlich von Menzies sollten Sie einen kleinen Umweg zum Lake Ballard machen. Der zehn Quadratkilometer große Salzsee ist heute eine der größten Freilichtgalerien der Erde. Der international bekannte Künstler Antony Gormley schuf hier seine Ausstellung „Inside Australia“. 51 Stahl-Skulpturen bevölkern die weite Ebene.