You are using Internet Explorer version 7 to access WesternAustralia.com.
This website may not behave as expected on your current browser version. To upgrade to the latest version of Internet Explorer, click here

{{currentPageData.Title}}

Dauer: 8 Tage


1. Tag: Coral Bay - Tag 1

2. Tag: Coral Bay - Tag 2

3. Tag: Coral Bay nach Exmouth

4. Tag: Exmouth

5. Tag: Exmouth nach North West Cape

6. Tag: North West Cape

7. Tag: North West Cape nach Yardie Creek

8. Tag: Yardie Creek nach Coral Bay/Carnarvon


Der Ningaloo Marine Park - der zugänglichste Teil des Ningaloo Reef - erstreckt sich von Coral Bay um das North West Cape herum bis nach Exmouth. Für Schnorchler und Naturliebhaber bietet sich hier eine unwiderstehliche Gelegenheit, die örtliche Tierwelt zu beobachten.
Beginnen Sie in Coral Bay, das 1.200 Kilometer nördlich von Perth liegt, oder fliegen Sie nach Learmonth und starten Sie die Rundreise in Exmouth.

Sie könnten in dieser unberührten Gegend eine Woche, aber auch ein ganzes Jahr verbringen. Nehmen Sie den nachfolgenden achttägigen Reiseplan einfach als Richtlinie und bleiben Sie solange, wie Sie möchten.


1. Tag: Coral Bay - Tag 1

Coral Bay liegt 1.200 nördlich von Perth und ist aufgrund des stillen, geschützten Meeres und Hunderten von Fisch- und Korallenarten ein Paradies für Schnorchler. Hier erstreckt sich das Riff zwei Kilometer von der Küste hinaus und beherbergt unzählige Meereslebewesen.

Um weiter draußen auf dem Meer auf Entdeckungsreise zu gehen, können Sie an einer Glasboden-Bootstour oder einer Schnorcheltour teilnehmen. Im tieferen Wasser treffen Sie möglicherweise sogar auf Dugongs, Meeresschildkröten, Delfine und Mantarochen. Zwischen März und Juni sind in dieser Gegend Walhaie anzutreffen, und von Juni bis Oktober können Sie auf speziellen Bootstouren Wanderwale beobachten.

In Coral Bay, einem kleinen Küstenstädtchen mit einer völlig entspannten Atmosphäre, finden sich verschiedenste Übernachtungsmöglichkeiten. Warme Abende weichen hier mit atemberaubenden Sonnenuntergängen den sternklaren Nächten.
Falls Sie Glück haben, erspähen Sie zwischen Dezember und Februar vielleicht sogar Schildkröten, die abends zur Eiablage an die Strände kommen, sowie die frisch geschlüpften Schildkrötenbabys, die aus den Nestern kriechen.

Übernachtung: Coral Bay


2. Tag: Coral Bay - Tag 2

Bleiben Sie einen weiteren Tag in Coral Bay und gehen Sie baden, schnorcheln oder angeln. In Coral Bay werden regelmäßig geführte Angelsafaris und auch Sporttauchgänge angeboten.


Wenn Sie genug Zeit am Strand und im Wasser verbracht haben, können Sie im Geländewagen an der schönen Küste entlang fahren oder ein Quadbike mieten und auf eine wilde Abenteuerfahrt gehen.

Übernachtung: Coral Bay


3. Tag: Coral Bay nach Exmouth

Jetzt geht's in Richtung Norden. Im Geländewagen können Sie diese Reiseroute in beliebiger Richtung um das North West Cape herum befahren. Die befestigte Straße führt an der östlichen Seite nach Exmouth, 150 Kilometer von Coral Bay entfernt.

Die Stadt bietet zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, von Strandunterkünften bis zu Hotels im Stadtzentrum.

Im Exmouth Visitor Centre finden Sie Informationen zu den vielfältigen Tourangeboten. Die Gegend ist ein Paradies für Angler und Taucher.

Buchen Sie einen Bootstauchgang oder fahren Sie zur Lighthouse Bay oder den Muiron Islands, wo Sie beim Tauchen die spektakulären Riffe bewundern können. Sie können sich auch einfach eine Tauchermaske überziehen, ins Wasser springen und nach unten schauen. Dank der perfekten Sichtweite können selbst Schnorchler die atemberaubenden Korallenriffe und Tropenfische problemlos sehen.

Mit einem Meereskajak gelangen Sie weiter aufs Meer hinaus und zu Stellen, an die nur selten Schnorchler gelangen. Sie können eine viertägige Tour buchen, bei der Sie im Kajak rund ums Kap paddeln und nachts jeweils in Küstennähe zelten. Es werden auch Surf-Begeisterte müssen den Surfers Beach auf ihr Tagesprogramm setzen. Der Strand liegt 17 Kilometer nördlich von Exmouth. Die Riffwellen an diesem Strand sollten jedoch nur von erfahrenen Surfern in Angriff genommen werden. Oder spannen Sie sich einfach nur aus und genießen Sie die schönen Strände in diesem geschützten, nach Osten ausgerichteten Küstengebiet.

Exmouth ist ein geselliger Ort mit einer breiten Auswahl an Restaurants für ein schönes Abendessen oder um einfach nur ein Bier zu trinken. Ein Muss für Tauchliebhaber ist ein geführter Nachttauchgang.

Übernachtung: Exmouth


4. Tag: Exmouth

Verbringen Sie einen weiteren Tag mit Angeln, Baden oder Tauchen, denn hier haben Sie die Gelegenheit, einen der besten Tauchplätze weltweit zum Beobachten von Fischen zu erkunden: den Navy Pier. Unternehmen Sie bei gutem Wetter einen Tagesausflug auf die nahe gelegenen Muiron Islands.

Diese klassischen einsamen Inseln sind ein Paradies für Taucher, Schnorchler, Schwimmer und Strandliebhaber. Sie müssen eine Genehmigung einholen, um über Nacht auf einer Insel zu zelten und absolute Abgeschiedenheit und Romantik zu erleben.

Übernachtung: Exmouth Muiron Islands


5. Tag: Exmouth nach North West Cape

Fahren Sie vorsichtig um den Nordzipfel des Kaps, und halten Sie nach Tieren auf der Straße Ausschau. Besonders frühmorgens und abends sind überall Kängurus anzutreffen. Fahren Sie also vorsichtig. Bei gedrosseltem Tempo erspähen Sie vielleicht sogar Emus und Eidechsen und Sie können die riesigen Termitenhügel bewundern.
Direkt an der Spitze es Kaps steht das Vlaming Head Lighthouse, der einzige Leuchtturm in ganz Australien, in dem immer noch eine Petroleumlampe brennt. Der Leuchtturm wurde liebevoll restauriert, und es werden Rundgänge angeboten, bei denen die Besucher Wissenswertes zur Geschichte des North West Cape erfahren.


Die Lighthouse Bay Strände entlang der Mildura Wreck Road laden zum Angeln, Baden und einem erfrischenden Abendspaziergang ein. Das Schiffswrack der SS Mildura ist vom Ufer aus sichtbar.

Übernachtung: Exmouth


6. Tag: North West Cape

Sobald Sie um das Kap herum kommen, werden Sie die niedrigere Temperatur bemerken. Im Sommer ist es im Westen bis zu 8 Grad kühler als in Exmouth.

Dieses Wetter eignet sich perfekt für einen Schnorchelgang oder eine Meereskajaktour. Turquoise Bay ist der ideale Ort zum Driftschnorcheln. Passen Sie jedoch auf starke Strömungen auf, und zögern Sie nicht, um Rat zu fragen.

Besuchen Sie auch das Milyering Visitor Centre, wo Sie Informationen zu den Meeres- und Küstengebirgsumgebungen erhalten.

Wandern Sie am Nachmittag auf dem markierten Weg in die Schluchten des Cape Range-Nationalparks hinein. Sie werden sich vorkommen, als seien Sie der einzige Mensch auf der Welt.

Auf der Westseite des Kaps befinden sich Campingplätze, entweder in Küstennähe oder in den Gebirgsausläufern versteckt. Vergessen Sie nicht, den Blick nach oben zu richten - am Nachthimmel sind zahlreiche Sternenkonstellationen zu betrachten.

Übernachtung: Exmouth


7. Tag: North West Cape nach Yardie Creek

Erkunden Sie heute die Küste, indem Sie weiter am Meer entlang nach Süden fahren. Yardie Creek, 90 Kilometer von Exmouth entfernt, ist ein Muss für Wanderer und Naturliebhaber. Buchen Sie nach Möglichkeit eine Bootstour, um die selten anzutreffenden Schwarzfuß-Wallabys an den steilen Felshängen zu erblicken.

Sie können auch den 500 Meter langen Wanderweg begehen. Tatkräftigere Wanderer können den zwei Kilometer langen Rundgang durch die Schlucht aus rotem Gestein in Angriff nehmen.

Wenn Sie landeinwärts auf dem Schluchtweg wandern, vergessen Sie nicht, sich ab und zu umzudrehen, um die umwerfende Aussicht aufs Meer zu genießen. Vergessen Sie nicht, genügend Trinkwasser mitzubringen.

Übernachtung: Exmouth


Tag 8: Yardie Creek nach Coral Bay/Carnarvon

Im Geländewagen können Sie den Yardie Creek in der Nähe des Meeres durchqueren und auf diesem Weg zurück nach Coral Bay gelangen. Die Fahrt dauert drei Stunden. Seien Sie auf eine holprige Geländefahrt gefasst. Fahren Sie andernfalls wie auf dem Hinweg ums Kap zurück nach Coral Bay.

Verbringen Sie eine weitere entspannte Nacht in Coral Bay oder fahren Sie weiter nach Carnarvon, einer beliebten Zwischenstation auf dem Weg zurück nach Perth.

In Carnarvon wähnt man sich in den Tropen. Hier finden Sie von Palmen gesäumte Straßen, und auf tropischen Plantagen wachsen Bananen, Mangos, Papayas, Melonen, Trauben sowie verschiedenste Gemüsesorten.

In der Gegend frisch gefangene Fische, Garnelen und Jakobsmuscheln schmecken köstlich und sind zu günstigen Preisen direkt bei den Verarbeitungsbetrieben erhältlich (je nach Saison).

Übernachtung: Coral Bay Carnarvon