You are using Internet Explorer version 7 to access WesternAustralia.com.
This website may not behave as expected on your current browser version. To upgrade to the latest version of Internet Explorer, click here

{{currentPageData.Title}}

Erleben Sie die Unterwasser-Wunderwelt Westaustraliens

Westaustraliens Küste, die sich von den tropischen bis in die gemäßigten Breiten erstreckt, lädt mit ihren Inseln, Schiffwracks und Weltnaturerbe-Gebieten zum Tauchen und Schnorcheln ein. Hier erleben Sie eine unglaubliche Fülle und Vielfältigkeit von Meerestieren. Über 20.000 Kilometer Küste warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Der lange Küstenabschnitt zwischen Ningaloo Reef und Rottnest Island ist weltweit die Nummer zwei, wenn es um die größte Anzahl verschiedenen Arten von Meerestieren geht.

WELTERBE-WUNDER

Weit- und Vielgereiste werden Ihnen bestätigen, dass es nur wenige Orte gibt, die es mit Westaustralien aufnehmen können, wenn es um Unterwassererlebnisse geht. Am Weltnaturerbe gelisteten Ningaloo Reef, dem größten Saumriff der Erde, zu tauchen oder zu schnorcheln, ist einmalig.

Machen Sie sich auf den Weg zu den weißen Sandstränden von Exmouth, Coral Bay, Gnaraloo und Red Bluff. Hier brauchen Sie nur ein paar Meter zu schwimmen und schon erreichen Sie die Korallengärten, die Heimat für mehr als 500 Fischarten, Schildkröten, Dugongs (Seekühe), Riffhaie und Mantarochen sind.

Der größte Fisch der Welt, der Walhai, besucht diese Gewässer ebenfalls einmal im Jahr, immer zwischen März und Ende Juli. Ningaloo Reef ist einer der besten Orte der Welt, um mit diesen sanftmütigen Meeresriesen zu schwimmen.

Nehmen Sie an einem Tauch- oder Schnorchelausflug teil und erleben Sie unvergessliche Momente.

WUNDERSCHÖNE MEERESSCHUTZGEBIETE

Eine kurze Fahrt mit der Fähre ab Perth bringt Sie zum Meeresschutzgebiet Rottnest Island.

Die Riffe, Seegrasweiden und Schiffwracks, die vom warmen Wasser des Leeuwin-Stroms umspült werden, sind Lebensraum für eine Vielzahl von Meerestieren, die in tropischen und gemäßigten Gewässern zu Hause sind. Unternehmen Sie einen Ausflug über den Parker Point snorkel trail und zu den Höhlen und Felsvorsprüngen von Roe Reef.

An die nördliche Küste von Perth schmiegt sich zwischen Trigg und Burns Beach der Marmion Marine Park.

Es ist nur eine kurze Fahrt von der Stadt, um Mettams Pool zu erreichen, ein geschützt gelegener Platz zum Schnorcheln, der ideal für Familien und Anfänger ist.

Unternehmen Sie eine etwa dreistündige Erkundungsfahrt über den Indian Ocean Drive bis zum Jurien Bay Marine Park, ein echter „Wasserspielplatz“ für Taucher und Schnorchler. Das Meeresschutzgebiet ist bekannt für seine relativ wenig scheue Kolonie der seltenen australischen Seelöwen, Sandsteinhölen und interessant geformte Felsüberhänge.

Ein anderer Meerestraum befindet sich etwa eine Stunde südlich von Perth im Shoalwater Islands Marine Park.

Hier teilt sich Westaustraliens größte Kolonie kleiner Pinguine die Inselheimat mit australischen Seelöwen und vielen anderen Meerestieren, die in tiefen Riffspalten, auf Seegrasweiden und in Schiffwracks zu Hause sind.

UNBERÜHRTE INSELN UND ARCHIPELE

Nur 60 Kilometer vor der Küste von Geraldton, machen 122 von Korallen umringte Inseln und mehr als 20 Schiffwracks die Abrolhos Islands zu einem beliebten Treffpunkt für Meerestiere, die in tropischen und gemäßigten Gewässern zu Hause sind. Auch Taucher und Schnorchler schätzen die Inselgruppe sehr.

Für besonders leidenschaftliche Taucher sind die unberührten Korallenatolle der Rowley Shoals vor der Nordwestküste ein echtes „must do“.

Ein Bootsausflug mit Übernachtung an Bord bringt Sie von Broome ganz nah an mehr als 200 verschiedene Korallenarten, 688 Fischarten und großartige Riesenmuscheln heran.

WUNDER VON MENSCHENHAND

Als die Stadt Busselton den längsten Holzsteg der südlichen Hemisphäre erbaute, gab Mutter Natur diesem den letzten Schliff und schuf Australiens schönstes künstliches Riff.

Ein Tauch- oder Schnorchelgang zwischen den Holzpfählen des Stegs entführt Sie in einen Wald tropischer und subtropischer Korallen mit Schwämmen, Fischen und wirbellosen Tieren.

Mensch und Natur haben auch am Ningaloo Reef (Weltnaturerbe) harmonisch zusammengearbeitet, als dort der Navy Pier entstand, der heute als einer der zehn schönsten Tauchplätze Australiens gilt.

WRACKTAUCHEN

Viele Schiffe haben vor der Küste Westaustraliens in den Wellen ihr Grab gefunden. 14 der Schiffe können Taucher, die am Rottnest Shipwreck Trail tauchen, erkunden.

Eines der größten und beliebtesten Wracks in westaustralischen Gewässern, das relativ gut erhalten ist, ist der Zerstörer HMAS Swan, den Sie drei Autostunden südlich von Perth, vor der Küste von Dunsborough finden.

Wenn Sie am größten Wrack tauchen möchten, dann fahren nach Albany an den King George Sound und steigen Sie auf 36 Meter Tiefe ab. Hier wartet das 133 Meter lange Wrack HMAS Perth auf Sie.

Das schönste Wrack für erfahrene Taucher – die Sanko Harvest – finden Sie vor der Küste von Esperance.

Für weitere Ideen besuchen Sie die Top 10 Plätze zum Schnorcheln.